Adam-Mickiewicz-Theater (Cieszyn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Frontansicht

Das Adam Mickiewicz-Theater (polnisch Teatr im. Adama Mickiewicza) wurde 1902 bis 1909 mit 770 Sitzplätzen im Stil des Wiener Neobarocks in Teschen als Deutsches Theater in Teschen[1] errichtet und 1910 mit einem Stück Grillparzers eröffnet. Obwohl die Initiatoren festgelegt hatten, dass niemals ein polnischsprachiges Stück aufgeführt werden sollte, wurde bereits 1920 das erste polnische Stück von Aleksander Fredro aufgeführt.

Das Theater wurde nach dem Ersten Weltkrieg nach Adam Mickiewicz benannt.

Nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wurde das Theater renoviert, jedoch später geschlossen und die Schauspieler zum Militärdienst eingezogen beziehungsweise dienstverpflichtet. In der Volksrepublik Polen wurde das Theater als Institution neugegründet und erneut mit einem Stück von Aleksander Fredro wiedereröffnet.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Adam Mickiewicz Theatre in Cieszyn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Idzi Panic: Śląsk Cieszyński od Wiosny Ludów do I wojny światowej. Starostwo Powiatowe, Cieszyn 2013, ISBN 978-83-935147-3-1, S. 385 (polnisch).