Adolf-Mittag-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adolf-Mittag-See
Adolf-Mittag-See.jpg
Der Adolf-Mittag-See im Luftbild
Geographische Lage Werder, Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Zuflüsse Taube Elbe
Abfluss Taube Elbe
Inseln Marieninsel, weitere kleine Insel
Daten
Koordinaten 52° 7′ 7″ N, 11° 38′ 38″ OKoordinaten: 52° 7′ 7″ N, 11° 38′ 38″ O
Adolf-Mittag-See (Sachsen-Anhalt)
Adolf-Mittag-See
Länge 400 m[1]

Der Adolf-Mittag-See ist ein See im Rotehornpark in Magdeburg.

Der See wurde in den Jahren 1906 bis 1908 durch die Aufweitung der Tauben Elbe, eines Elbarms, künstlich angelegt. Die Mittel für dieses Vorhaben, 50.000 Mark, wurden von dem Magdeburger Industriellen und Mäzen Adolf Mittag bereitgestellt, weswegen der See in der Folge seinen Namen erhielt. An der Südseite des Sees befindet sich die nach der Ehefrau Mittags benannte Marieninsel mit dem Venustempel.

Adolf-Mittag-See im Jahr 1927
Blick vom Aussichtsturm Rotehornpark über den See nach Cracau, 1937

Um den See führen Promenadenwege. Im See, auf einer zweiten Insel, befindet sich ein Bootsverleih, bei dem Ruder- und Tretboote gemietet werden können. Je nach Wasserstand kann damit auch ein Teil der Tauben Elbe befahren werden. Vom westlich neben dem See gelegenen Biergarten führt eine Freitreppe bis an das Seeufer.

Von 2006 bis 2008 wurde der See für 1,7 Millionen Euro umfassend saniert und die Frischwasserzufuhr von der Elbe verbessert. Dies war wegen der Folgen des Elbhochwassers von 2002 und der fortschreitenden Verlandung aufgrund von Eutrophierung notwendig geworden. Dazu wurden der See und die Taube Elbe ausgebaggert und eine elf Meter hohe Fontäne, die die Sauerstoffversorgung verbessern soll, installiert.[2]

Von 2018 bis 2019 erfolgte eine weitere Sanierung aufgrund der beim Elbhochwasser von 2013 erneut eingetragenen Elbschlämme. Seit dem 18. Juli 2019 ist der See wieder freigegeben.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. geschätzt nach ausklappbarer OpenStreetmap-Karte
  2. Sanierter Adolf-Mittag-See lädt zum Träumen ein. Magdeburg.de, 21. August 2008, abgerufen am 10. August 2018.
  3. Katja Tessnow: Der Mittagsee in Magdeburg ist krank. In: Volksstimme.de. 23. Oktober 2017, abgerufen am 10. August 2018.