Aero HC-2 Heli Baby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aero HC-2 Heli Baby
Aero HC-2 Heli Baby
Typ: Leichter Hubschrauber
Entwurfsland:

TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei

Hersteller:

VZLÚ/Moravan

Erstflug: 3. Dezember 1954
Indienststellung: 1958
Produktionszeit:

1958–1962

Stückzahl: Prototyp: 2
Serie: 17–21

Die Aero HC-2 Heli Baby war ein leichter zweisitziger Hubschrauber, der vom tschechoslowakischen Hersteller Moravan (Zlín) in Serie gebaut wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aero HC-2 Heli Baby wurde von dem Ingenieur Jaroslav Šlechta[1] im Luftfahrt-Forschungsinstitut[2] entworfen und von der in Otrokovice ansässigen tschechoslowakischen Firma Moravan in den 1950er und 1960er Jahren produziert. Sie war der erste und einzige in der Tschechoslowakei in Serie produzierte Hubschrauber[3]. Entwicklungsbeginn war 1951, die Rollerprobung begann im März 1953,[4] und der Erstflug fand am 3. Dezember 1954 statt. Ein zweiter Prototyp wurde ab August 1955 getestet. Geplant war, mit der Serienproduktion von 200 Stück 1957 zu beginnen, allerdings verzögerten Probleme mit dem Antriebsmotor dies um ein Jahr und letztlich endete die Produktion schon nach etwa 17 bis 21 Stück. Die meisten Exemplare wurden an die tschechoslowakische Armee geliefert, wo sie als ZR-2 für Schul-, Beobachtungs- und Verbindungsaufgaben genutzt wurden. Einige erhielten einen stärkeren Motor und flogen unter der Bezeichnung HC-102. Im Jahr 1959 war der HC-2 einer der leichtesten zweisitzigen Hubschrauber der Welt[5].

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hubschrauber verfügt über einen Dreiblatt-Hauptrotor und einem Zweiblatt-Heckrotor. Zunächst wurde er von einem 83 PS (62 kW) starken Praga-DH-Kolbenmotor angetrieben, der später durch den stärkeren Avia-M-110H-Motor mit 110 PS (81 kW) ersetzt wurde, der speziell für den Einsatz in Hubschraubern entwickelt wurde. Er besaß ein festes Dreiradfahrgestell.

Militärische Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten (HC-2)[6][7] Daten (HC-102)[6]
Besatzung 1
Passagiere 1
Länge 10,47 m (Rumpf 7,50 m)
Hauptrotordurchmesser 8,80 m
Höhe 2,57 m
Hauptrotorkreisfläche 60,8 m²
Nutzlast 100 kg
Leermasse 370 kg 468 kg
max. Startmasse 585 kg 681 kg
Höchstgeschwindigkeit 128 km/h 213 km/h
Reisegeschwindigkeit 100 km/h 120 km/h
Steiggeschwindigkeit 3,4 m/s
Dienstgipfelhöhe 3000 m 1250 m
Reichweite 150 km 175 km
Antrieb 1 × Praga-DH-Kolbenmotor mit 62 kW (84 PS) 1 × Avia-M-110H-Kolbenmotor mit 81 kW (110 PS)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heiko Thiesler: Hubschrauber made in Czechoslovakia. Heli-Baby und Heli-Trainer. In: FliegerRevue. Nr. 3/2018, S. 40–42.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aero HC-2 Heli Baby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul Marcel Lambermont, Anthony Pirie: Helicopters and autogyros of the world (en). Barnes, 1970, S. 35.
  2. Josef Sedláček: Die tschechoslowakische Luftfahrtforschungs- und Prüfanstalt (VZLÚ). In: Heinz A. F. Schmidt (Hrsg.): Flieger-Jahrbuch 1971. Transpress, Berlin 1970, S. 74
  3. John William Ransom Taylor: Helicopters and VTOL aircraft (en). Doubleday, 1968.
  4. Die Luftfahrtindustrie der ČSR, gestern-heute-morgen. In: Heinz A. F. Schmidt (Hrsg.): Flieger-Jahrbuch 1960. Transpress, Berlin 1959, S. 68.
  5. United Service and Royal Aero Club (Great Britain) and Royal Aero Club of the United Kingdom: Flight International (en), Band 75. IPC Transport Press Ltd., 1959, S. 683.
  6. a b Václav Svoboda: Vrtulníky. Naše vojsko, Prag 1979, S. 264/265 (tschechisch).
  7. Flieger Revue, Nr. 3/1981; auf der hinteren, inneren Umschlagseite und einer Dreiseitenansicht