African Regional Intellectual Property Organization

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
African Regional Intellectual Property Organization
ARIPO
 
 
Deutsche Bezeichnung Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum
Sitz der Organe Harare, SimbabweSimbabwe Simbabwe
Gründung

9. Dezember 1976

aripo.org
Cyan: OAPI-Staaten, Blau: ARIPO-Staaten

Die African Regional Intellectual Property Organization (kurz ARIPO, WIPO-Ländercode[1] AP, deutsch „Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum“) ist seit 1976 eine internationale Organisation zur Kooperation unter afrikanischen Staaten in Patent-, Marken- und anderen Industrieeigentumsfragen mit Sitz in Harare. Sie besitzt die Kompetenz, Anmeldungen für Patente und Marken in seinen Mitgliedstaaten, die Mitglieder des Harare-Protokolls (Patente) bzw. Banjul-Protokolls (Marken) sind, anzunehmen.

Seine 19 Mitgliedsstaaten sind vorwiegend englischsprachig. Eine weitere Organisation, die Organisation Africaine de la Propriété Intellectuelle (OAPI), umfasst im Wesentlichen das frankophone Afrika.

Die Organisation hieß bis 2005 African Regional Industrial Property Organization.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand Februar 2019)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Standard der WIPO: Standard ST.3: Two-letter codes for the representation of states, other entities and organizations (February 2015) (PDF)