Aigos Potamoi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aigos Potamoi, auch Aigos Potamos (griech. für »Ziegenfluss«) war in der Antike ein Fluss und eine Stadt auf der Thrakischen Chersonesos, der Halbinsel Gelibolu, am Hellespont (Dardanellen).

Der Ort ist bekannt durch den Seesieg der Spartaner unter Lysandros über die Athener (405 v. Chr.), der den Peloponnesischen Krieg beendete.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gustav Hirschfeld: Aigos potamos. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band I,1, Stuttgart 1893, Sp. 977.