Aktion & Kultur mit Kindern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akki - Aktion & Kultur mit Kindern e.V.
Logo von Akki e.V.
Gründung 1985
Gründer Christoph Honig
Sitz Düsseldorf-Oberbilk
Schwerpunkt Kinder im schulpflichtigen Alter, Kindertageseinrichtungen und Schulen, Jugendliche
Methode Kulturpädagogik, kulturelle Bildung, Jugendkunstschule
Angestellte 5
Website Aktion & Kultur mit Kindern e.V.

Der Verein Akki – Aktion & Kultur mit Kindern e.V. in Düsseldorf ist ein als freier Träger der Jugendhilfe anerkannter gemeinnütziger Verein. Als kulturelle Bildungseinrichtung hat sich Akki e.V. auf die Konzeption und Realisierung von kulturpädagogischen Projekten, Workshops und Aktionen spezialisiert. Der Verein wurde 1985 von Christoph Honig[1] gegründet und hat seinen Sitz im Kinderkulturhaus in Düsseldorf-Oberbilk, das 2006 eröffnet wurde.

Aufgabe und Methodik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach eigenen Interessen und Motiven sollen sich Kinder und Jugendliche aktiv und selbstständig spielerisch mit Projektinhalten auseinandersetzen. Der Akki e.V. stellt dafür vielgestaltige, multidimensionale und komplexe Lernräume bereit, macht weitere Ressourcen, Räume, Zeiten und Materialien verfügbar, stellt kompetente Personen unterstützend zur Seite und schafft Gelegenheiten zur Selbstbildung. Kompetente Fachleute aller Kunst- und Kultursparten unterstützen in speziell dafür mit entsprechendem Material eingerichteten Werkstätten Kinder, ihre eigenen kreativen Ausdrucksformen zu entwickeln. So versteht sich der Akki e.V. als Vermittler künstlerischer Themen und kultureller Traditionen sowie als Förderer kindlicher Kreativität außerhalb der Schule.

Auftraggeber und Kooperationspartner sowie Förder sind u. a. Jugend- und Kulturämter, diverse Verbände und Vereine, Schulen, Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie Firmen und Sponsoren.

Projektbeispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinderstadt „Düsseldörfchen“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kinderspielstadt „Düsseldörfchen – Stadt der Kinder“ ist ein Partizipationsprojekt und wird seit 1989 in den Sommerferien im Auftrag des Jugendamtes der Stadt Düsseldorf und im Rahmen der „Düsselferien“ veranstaltet. 350 Kinder im schulpflichtigen Alter bauen eine eigene Stadt und gestalten sie nach eigenem Verständnis. Jedes „Düsseldörfchen“ steht unter einem anderen Schwerpunktthema (Mittelalter, Zukunft, Kultur oder Politik).

Düsseldörfchen, das Ferienprojekt von Akki

Drachen-Kunst-Projekt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Bilder am Himmel“ ist seit 1986 ein Drachen-Kunst-Projekt im Herbst auf der Düsseldorfer Rheinwiese. Kinder und Künstler gestalten gemeinsam große fliegende Bilder, die in einer abschließenden „fliegenden Ausstellung“ präsentiert werden.

Kinder malen Drachen für die Aktion "Bilder am Himmel" von Akki

Mitmach-Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1994 entwickelt und realisiert Akki Mitmach-Ausstellungen für Kinder zu unterschiedlichen Themen, die Raum für eigenständiges Hantieren, Experimentieren, für entdeckendes Lernen und Mitgestalten bieten:

  • „Schon gehört? -Klang, Musik, Geräusch“,
  • „Die Mitmachmaschine“
  • „Lichtspiele“
  • „Luffft“
  • Mehr und mehr. Vom Wachsen
  • „hää?“ Mitmach-Sprach-Ausstellung
Kinder bei der Mitmachausstellung "Luffft" von Akki

Diese interaktiven Ausstellungen sind als Wanderausstellungen angelegt und waren u.a. im Deutschen Museum (München), auf der Expo 2000 (Hannover) sowie im Kindermuseum „Labyrinth“ Berlin und im Lehmbruck-Museum Duisburg zu sehen.

Medienwerkstatt „Clipper“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Medienwerkstatt „Clipper“ bekommen Kinder und Jugendliche seit 1988 professionelle medienpraktische Unterstützung. Zur beruflichen Orientierung, für filmästhetische Experimente oder als Anlaufstelle für die Umsetzung eigener Filmgeschichten. Die Medienwerkstatt „Clipper“ ist Kooperationspartner im kommunalen Netzwerk Schule, Jugend, Kultur.

Aus einem Clipper-Filmprojekt von Akki e.V.

Auszeichnungen und Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Akki e.V. ist Mitglied im / in der…

Bisher wurde Akki e.V. mit folgenden Preisen ausgezeichnet:

  • 1988: „Spielen in der Stadt“ des Ministeriums für Stadtentwicklung und Verkehr, Nordrhein-Westfalen
  • 1996: Civis ‘96, Bundesregierung & ARD (geteilter Preis)
  • 1996: Sonderpreis des Deutschen Kulturpreises 1996 der Stiftung Kulturförderung, München
  • 2005: „Mixed up“ – Kulturpreis von „Kultur macht Schule“ der BKJ, Remscheid
  • 2006: Jugendkulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland, Düsseldorf

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • LKD, Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste (Hrsg.), Jugendkunstschulen NRW e.V.; Akki – Aktion und Kultur mit Kindern e.V.: Vielfalt ist ihre Stärke – Jugendkunstschule 2010: Dokumentation des Jugendkunstschultags NRW 1997 in Düsseldorf (12. bis 13. September 1997) , Unna: LKD-Verl., 1997, ISBN 3-931949-10-9.
  • Aktion & Kultur mit Kindern e.V.; Honig, Christoph [Red.]: Grundrauschen: Reader zum Modellversuch „Clipper-Videomagazin“, Unna: LKD-Verl., 1995, ISBN 3-931949-00-1.
  • BJKE e.V./Akki e.V. (Hrsg.). Christoph Honig: Preis & Wert von Dienst & Leistung: Kulturpädagogik in der Diskussion um Projektorientierung und neue Steuerungsmodelle. Unna: LKD-Verl. 1995, ISBN 3-925426-96-5.
  • Kultur im Spiel Nr. 2 LKD-Verlag 1990, ISBN 3-925426-25-6.
  • Kultur im Spiel Nr. 3 LKD-Verlag 1990, ISBN 3-925426-42-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christoph Honig: Kulturpädagogische Projektarbeit und Schule am Beispiel von Akki Düsseldorf. in Birgit Mandel: Kulturvermittlung – zwischen kultureller Bildung und Kulturmarketing: eine Profession mit Zukunft. transcript Verlag, 2005, ISBN 3899423992, ISBN 9783899423990, S. 232 ff.