al-Watan-Partei (Tunesien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
حزب الوطن
Al-Watan-Partei
Gründung 9. März 2011
Aus­richtung Mitte
Farbe(n) blau und rot
Website www.parti-alwatan.tn

Die al-Watan-Partei (arabisch حزب الوطن Hizb al-Watan, französisch Parti Al Watan; das arabische Wort al-Watan kann mit „Vaterland“, „Heimatland“ oder „Nation“ übersetzt werden) ist eine tunesische politische Partei mit zentristischer Tendenz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung der Al-Watan-Partei wurde am 19. Februar 2011 angekündigt,[1] ihre offizielle Zulassung erfolgte am 9. März des gleichen Jahres.[2]

Sie wurde nach der Tunesischen Revolution durch Persönlichkeiten aus früheren Ministerkreisen gegründet, darunter Mohamed Jegham und Ahmed Friaâ.[3] Letztere stammen aus den Reihen der Konstitutionellen Demokratischen Sammlung (RCD) des gestürzten Präsidenten Zine el-Abidine Ben Ali. Am 13. Juni kündigte Friaâ seinen Austritt aus der Partei an, nachdem er in der Kritik stand und als Hindernis für den Fortschritt der Partei bezeichnet wurde.[4]

Die Al-Watan-Partei erlebte daraufhin einen Konflikt zwischen Jegham und Mohamed Béchir Mehalla. Beide organisierten einen außerordentlichen Kongress und proklamierten sich als legitimer Generalsekretär. Bei der Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung im Oktober 2011 verbündete sich Jegham mit der Parti réformiste destourien und der Parti de l'avenir innerhalb des Listenkaders einer Nationalen Union, welche allerdings keine Sitze erhielt; Mehalla präsentierte hingegen eine unabhängige Liste in Monastir unter dem Namen Assedq (Aufrichtigkeit), welche nur sehr wenige Wählerstimmen erhielt.

Jegham kündigte am 5. Dezember die Gründung einer neuen Partei mit dem Namen Freies Vaterland an, dessen Vorsitz er übernimmt. Dies geschah infolge massiver Parteiaustritte und der Gründung einer neuen Formation vieler ausgetretener Mitglieder unter dem Namen Al Watan.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tunisia – Mohamed Jegham et Ahmed Friâa créent le parti “El Watan”. Business News, 20. Februar 2011
  2. Tunisia: Old Regime Party Dissolved, Other 10 Parties Authorized. (Memento2des Originals vom 29. Juli 2012 im Webarchiv archive.today) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eurasiareview.com Eurasia Review, 10. März 2011
  3. Mohamed Jegham: le parti Al Watan mise sur les jeunes, les femmes et les régions. Business News, 5 décembre 2011 Leaders, 8 mars 2011
  4. Jegham “confirme l’existence d’un courant protestataire au sein du Parti ‘Al Watan’ contre Ahmed Friaa”. (Memento des Originals vom 18. Juni 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tap.info.tn Tunis Afrique Presse, 14. Juni 2011
  5. Tunisie – Mohamed Jegham crée un nouveau parti “El Watan El Horr”. Business News, 5 décembre 2011