Aljaksandr Warlamau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aljaksandr Warlamau Wasserspringen
Persönliche Informationen
Name: Aljaksandr Wiktarawitsch Warlamau
Nationalität: WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Disziplin(en): Turm-/ Synchronspringen
Verein: Dinamo Minsk
Geburtstag: 18. Juli 1979
Geburtsort: Woronesch
Größe: 169 cm
Gewicht: 67 kg

Aljaksandr Wiktarawitsch Warlamau (weißrussisch Аляксандр Віктаравіч Варламаў, russisch Александр Викторович Варламов Alexander Wiktorowitsch Warlamow; * 18. Juli 1979 in Woronesch) ist ein ehemaliger weißrussischer Wasserspringer russischer Herkunft. Er trat in den Disziplinen 10 m-Turm- und Synchronspringen an.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Warlamau startete zunächst für sein Heimatland Russland. Sein erster Erfolg war der Gewinn der Silbermedaille bei der Europameisterschaft 1997 in Sevilla im 10 m-Synchronwettbewerb zusammen mit Igor Lukaschin. Das Duo konnte ein Jahr später bei der Weltmeisterschaft die Bronzemedaille gewinnen.

Seit der Europameisterschaft 2002 in Berlin startete Warlamau für Weißrussland. Dort konnte er zwei Bronzemedaillen gewinnen, im Einzel vom Turm und im Synchronspringen zusammen mit Andrej Mamantau. Seine letzte internationale Medaille gewann er sechs Jahre später bei der Europameisterschaft 2008 in Eindhoven. Zusammen mit Wadsim Kaptur gewann er die Silbermedaille im 10 m-Synchronspringen.

Warlamau nahm für Weißrussland an zwei Olympischen Spielen teil. 2004 in Athen erreichte er Platz 30 vom 3 m-Brett und Platz 27 vom 10 m-Turm und 2008 in Peking Platz 21 vom 10 m-Turm.

Er beendete seine Karriere nach der Weltmeisterschaft 2009 in Rom.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]