Alexandru cel Bun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Es fehlen wesentliche Informationen zur Biografie
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Statue Alexanders des Guten in Iași

Alexandru cel Bun (deutsch: Alexander der Gute; † 3. Januar 1432) regierte von 1400 bis 1432 das Fürstentum Moldau.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er hatte vier rechtmäßige Ehefrauen: Margareta Loszonc, Ana Neacșa, Rymgajla (Schwester von Vytautas; die Ehe wurde 1421 geschieden) sowie Mariana, und mindestens drei Konkubinen. Er hatte 17 Töchter und 24 Söhne, 6 davon regierten später im Fürstentum Moldau. Er war der Schwiegervater von Vlad II. Dracul.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dionisie Ghermani: Alexander der Gute, in: Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas. Bd. 1. München 1974, S. 37 f.