Alf-Gerd Deckert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alf-Gerd Deckert Skilanglauf
Nation Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Geburtstag 4. Juli 1955
Geburtsort Chemnitz
Karriere
Verein SC Dynamo Klingenthal
Status zurückgetreten
Karriereende 1980
Medaillenspiegel
DDR-Meisterschaften 4 × Gold 2 × Silber 2 × Bronze
Vorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
DDR-MeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Silber0 1977 4 × 10 km
0Bronze0 1977 30 km
0Gold0 1978 4 × 10 km
0Gold0 1979 4 × 10 km
0Bronze0 1979 15 km
0Gold0 1980 15 km
0Gold0 1980 4 × 10 km
0Silber0 1980 30 km
 

Alf-Gerd Deckert (* 4. Juli 1955 in Halle (Saale)) ist ein ehemaliger deutscher Skilangläufer. Er war mehrfacher DDR-Meister[1] und startete als einziger DDR-Langläufer bei den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid. Dort war seine beste Platzierung der 9. Rang über 30 km. Außerdem belegte er über 15 km Platz 37 und über 50 km Platz 26. Nach der Olympiade beendete er seine aktive Laufbahn.

Alf-Gerd Deckert ist der ältere Bruder des Skispringers Manfred Deckert. Er war mit der Olympiasiegerin im Schwimmen Petra Thümer verheiratet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse auf www.sport-komplett.de, abgerufen am 9. Januar 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]