Alfe Menasche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alfe Menasche
Alfe Menasche, Wappen

Alfe Menasche[1] ist eine illegale israelische Siedlung im Westjordanland mit 8.200 Einwohnern (2017). Sie wurde 1983 gegründet. Seit 1987 ist die Siedlung auch Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeindeverwaltung.[2] Der Name der Siedlung stammt aus dem fünften Buch Mose (Deuteronomium), Kapitel 33, Vers 17 und bedeutet Tausende Manasses.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alfe Menasche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.myesha.org.il/?CategoryID=174&ArticleID=58
  2. http://www.alfe-menashe.muni.il/
  3. http://www.transcripture.com/verse-deutsch-deuteronomium-33-17.html