Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung
Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung Logo.jpg
Beschreibung Fachzeitschrift
Fachgebiet Hotel- und Gastronomiegewerbe
Sprache deutsch
Verlag Matthaes Verlag (DE)
Hauptsitz Stuttgart
Erstausgabe 1966
Erscheinungsweise wöchentlich
Verbreitete Auflage 14.580 Exemplare
(IVW Q3/2017)
Chefredakteur Rolf Westermann
Weblink www.ahgz.de
ISSN (Print)

Die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) ist die eine, jeweils samstags im Matthaes Verlag, erscheinende Abonnement-Zeitung für die Hotel- und Gastronomiebranche. Für den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband ist die AHGZ das Zentralorgan. Kernzielgruppe sind Inhaber und Pächter, sowie die Führungskräfte in allen Geschäftsbereichen des Gastgewerbes von Hotellerie und Gastronomie.

Die AHGZ feierte im Oktober 2015 das 115-jährige Jubiläum mit einer 32 Seiten starken Spezialausgabe der Vorläufer der AHGZ, der Zeitung „Küche und Keller“. Küche und Keller erschien 1900 erstmals als das „Central-Organ für das Hotel- und Gastwirts-Gewerbe“.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung

Blickfang ist die Titelseite mit einem vergrößerten Aufmacherbild. Der Gesprächspartner des großen Interviews wird rechts oben auf dem Titel abgebildet und durchbricht den Zeitungskopf. Zur Titelseite gehören neben Aufmacherartikel, Meldung und Editorial auch die Rubrik „Zitat der Woche“, die Glosse „Unten links“ sowie Schlagzeilen regionaler und überregionaler Themen. Seit 2015 gibt es die Seiten „Next Generation“ mit jungen Themen sowie „Around the world“ mit Berichten aus dem Ausland. Zwei Doppelseiten sind für die Bereiche Hotellerie und Gastronomie reserviert. Die Aufschlagseite heißt nun „Regionen und Metropolen“. Die Zeitung endet mit drei redaktionellen Seiten „Menschen“, „Ausbildung und Karriere“ und „Für Sie entdeckt“.

Die AHGZ gibt Rankings u. a. der größten Hotels in Deutschland heraus. Sie veranstaltet darüber hinaus die wichtige Branchenveranstaltung Hotelier des Jahres und richtet den Deutschen Hotelkongress aus.

der hotelier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung liegt einmal monatlich das im Zeitungsformat gedruckte Ideenmagazin „der hotelier“ bei, dessen Inhalt aus Interviews, Porträts und Reportagen besteht.

AHGZ Hoteldesign[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit September 2012 erscheint mehrmals jährlich das Magazin "AHGZ Hoteldesign", das sich mit den Themen Bau, Design und Technik von Hotelbetrieben beschäftigt und sich an Hotelentwickler und -investoren, Hotelbetreiber und Inhaber, Architekten, Designer, Projektmanager und Bauunternehmen wendet.

Hotelier des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1990 verleiht die AHGZ jährlich die Auszeichnung Hotelier des Jahres. Die Auszeichnung wird von der Branche für die Branche vergeben und ist nicht dotiert. Mit dem Branchenpreis Hotelier des Jahres werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße um die Hotellerie verdient gemacht haben. Zusätzlich kann die Jury bis zu zwei Special Awards für herausragende Leistungen aus dem Branchenumfeld, für eine außergewöhnliche Geschäftsidee und deren erfolgreiche Umsetzung oder für Konzepte zur Nachwuchsförderung an Institutionen oder Persönlichkeiten verleihen.

Redaktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chefredakteur ist Rolf Westermann, Chef vom Dienst ist Holger Zwink. Redakteure sind:

Internetauftritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Website der AHGZ erzielt ca. eine Million PI im Monat. Die Nutzer haben Zugriff auf rund 140.000 Artikel im Online-Archiv und können damit zurück bis ins Jahr 2000 recherchieren. Außerdem versendet die Redaktion einen täglichen, aktuellen Newsletter „AHGZ am Morgen“ an mehr als 50.000 Adressaten.

Seit Februar 2007 ist der Stellenmarkt der AHGZ auch online vertreten. Im März 2011 ging die Meta-Jobsuchmaschine online. Jobsterne ist Deutschlands Jobmarkt mit den meisten Stellen aus Hotellerie und Gastronomie. Das Ziel von Jobsterne besteht darin, alle im Netz vorhandenen Stellenangebote für Hotellerie und Gastronomie aufzuspüren und für Stellensuchende schnell und einfach auffindbar zu machen. Dabei werden Jobbörsen, Karrierewebsites, Personalberatungen und Stellenbörsen von Unternehmen erfasst und aufgeführt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien