Alluaudia montagnacii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alluaudia montagnacii
Alluaudia montagnacii - Tower Hill Botanic Garden.JPG

Alluaudia montagnacii

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Didiereaceae
Gattung: Alluaudia
Art: Alluaudia montagnacii
Wissenschaftlicher Name
Alluaudia montagnacii
Rauh

Alluaudia montagnacii ist eine Pflanzenart aus der Gattung Alluaudia in der Familie der Didiereaceae.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alluaudia montagnacii ist Alluaudia ascendens ähnlich und unterscheidet sich lediglich durch etwas kräftigere Dornen und durch größere seitenständige Rispen aus sehr vielen kleinen, weißen Blüten.

Die halbkugeligen Früchte sind 2 bis 2,5 Millimeter im Durchmesser.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = etwa 240 oder etwa 192.[1]

Verbreitung und Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alluaudia montagnacii ist im Südwesten von Madagaskar nur sehr lokal verbreitet und sehr selten.

Die Erstbeschreibung von Alluaudia montagnacii erfolgte 1961 durch Werner Rauh.[2]

Es wird vermutet, dass diese Art eine Naturhybride zwischen Alluaudia ascendens und Alluaudia procera darstellt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • G. D. Rowley: Alluaudia. In: Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulenten-Lexikon Band 2 Zweikeimblättrige Pflanzen (Dicotyledonen). Ulmer, Stuttgart 2002, ISBN 3-8001-3915-4, S. 100.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alluaudia montagnacii bei Tropicos.org. In: IPCN Chromosome Reports. Missouri Botanical Garden, St. Louis
  2. In: Adansonia: recueil périodique d’observations botanique. Neue Folge, Band 1, 1961, S. 43.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alluaudia montagnacii – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien