Alpha Boy School

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alpha Boy School
Alpha Boy School live
Alpha Boy School live
Allgemeine Informationen
Genre(s) Ska, 2-tone, Reggae
Gründung 1999
Auflösung 2010
Letzte Besetzung
Gesang, Gitarre
Joe Scholes
Dirk Heinrich
Schlagzeug, Gesang
Sven Nowoczyn
Torsten Kindermann
Andi Jansen
Keyboard, Gesang
Christof Schnelle
Ehemalige Mitglieder
Gesang, Gitarre
Karsten Riedel bis Ende 2008
Trompete
Sebastian Diel bis Mitte 2005

Alpha Boy School war eine 1999 gegründete Ska-Band aus Bochum. Dieser Name leitete sich von der jamaikanischen Alpha Boys School ab, in Anlehnung an den Einfluss, den diese auf die Reggaemusik hatte. Nach der Trennung von Sänger Karsten Riedel spielte die Band mehrere Konzerte unter dem Namen Alpha Boys feat. Joe Scholes, bis sie sich Anfang 2010 auflösten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band gründete sich 1999 um Karsten Riedel, der vorher in der Bochumer Band The Frits spielte. Mit ihrem Debütalbum „Big Fight“ erlangte Alpha Boy School innerhalb der Szene schnell an Bekanntheit, was unter anderem daran lag, dass der ehemalige Frontsänger Riedel zuvor schon in verschiedenen Projekten in der Ska- und Reggaeszene gearbeitet hatte.

Alpha Boy School spielen Ska, 2-tone und Reggae. Die Texte sind in englischer Sprache und haben eher unterhaltenden, als politischen Charakter.[1]

Neben Konzerten in Deutschland absolvierten sie auch Tourneen in zum Beispiel Ungarn, Polen und Japan.

Karsten Riedel komponiert auch Theatermusik, zum Beispiel für Aufführungen am Schauspielhaus Bochum und am Thalia-Theater (Hamburg) oder für ein Celloquartett der Bochumer Symphoniker. Als Theatermusiker arbeitet er mit dem Regisseur David Bösch zusammen.

Ende 2008 trennte sich Riedel von der Band. An seiner Stelle trat Joe Scholes, der früher Kopf der Ska-Band The Braces war. Unter dem Namen „Alpha Boys feat. Joe Scholes“ gaben sie bis Ende 2009 noch Konzerte bevor sich die Band im Februar 2010 auflöste.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel Veröffentlichung Typ Medium
This DJ Is a Rude Boy[Anmerkung 1] 2008 EP CD
Perfect Situation 2008 Album CD, Vinyl
Believe in Yourself 2007 Sampler CD
New England 2006 Single CD
One in a Million 2006 Album CD, Vinyl
Alpha Boy School 2005 Album[Anmerkung 2] CD, Vinyl
No Interest 2003 Album CD, Vinyl
Big Fight 2002 Album CD, Vinyl
Ska is back in Town 2000 Demo CD
  1. Alpha Boy School mit Leland P., featuring Dr. Ring Ding
  2. Die CD-Version enthält einen zusätzlichen Multimedia-Teil

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinz-Bericht: Alpha Boy School – die glorreichen Sieben des Skas auf alphaboyschool.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]