Alpine Ski-Junioreneuropameisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Alpinen Ski-Junioreneuropameisterschaften waren ein Sportereignis, bei dem in verschiedenen Rennen die Junioreneuropameister in den alpinen Skidisziplinen Abfahrt, Riesenslalom und Slalom ermittelt wurden. Die Junioreneuropameisterschaften wurden von 1972 bis 1981 jährlich veranstaltet, mit Ausnahme des Jahres 1978, und 1982 durch die Juniorenweltmeisterschaften abgelöst.[1][2] Veranstalter war der Internationale Skiverband FIS. Bei der letzten Austragung 1981 gab es neben den Einzelrennen erstmals eine offizielle Kombinationswertung, wie später auch bei den Juniorenweltmeisterschaften. Teilnahmeberechtigt waren Skirennläufer im Alter von 15 bis 20 Jahren.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Österreichische Medaillengewinner bei Alpinen Ski-Junioreneuropameisterschaften und -Juniorenweltmeisterschaften. Österreichischer Skiverband, abgerufen am 30. Januar 2012.
  2. Schwedische Medaillengewinner bei Alpinen Ski-Junioreneuropameisterschaften und -Juniorenweltmeisterschaften. (Memento des Originals vom 1. Februar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.skidor.com Schwedischer Skiverband, abgerufen am 30. Januar 2012.