Amadeus I. (Savoyen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amadeus I. von Savoyen (genannt: der Schwanz; * um 1030; † 1051) war von 1048 bis 1051 Graf von Savoyen.

Er war der älteste Sohn von Graf Humbert I. und der Anzilla von Lenzburg. Er heiratete Adelheid (auch Adila oder Adelegida).

Den Beinamen Schwanz führte er, weil er mit großem Gefolge auftrat.

Er hatte drei Kinder

  • Humbert († vor 1051)
  • Aymon († 1060), Bischof von Belley
  • Thiberge ∞ 1) um 1053 Ludwig I. († 1060) Herr von Faucigny, ∞ 2) Gérold II. († 1080), Graf von Genf.

Bei seinem Tod war sein ältester Sohn und Erbe bereits gestorben, deshalb wurde sein jüngster Bruder Otto sein Nachfolger als Graf von Savoyen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andreas Thiele: Erzählende genealogische Stammtafeln zur europäischen Geschichte. Band II, Teilband 2, Tafel 397. R.G. Fischer Verlag 1994.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marie José: Das Haus Savoyen. Von den Ursprüngen bis zum roten Grafen. Stiftung Pro Castellione, Niedergesteln 1994.
Vorgänger Amt Nachfolger
Humbert I. Graf von Savoyen
1048–1051
Otto