Amanikhatashan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Namen von Amanikhatashan
Thronname
Hiero Ca1.svg
ra
 
 
Hiero Ca2.svg
[...]re
(nicht vollständig erhalten)
Eigenname
Hiero Ca1.svg
i mn
n
x
tA
S
n
Hiero Ca2.svg
Pyramide N18 der Amanikhatashan ist hervorgehoben

Amanikhatashan war eine nubische Königin, die wohl im ersten oder zweiten nachchristlichen Jahrhundert regierte.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie ist die letzte bekannte Person auf dem nubischen Thron, dessen Eigenname in ägyptischen Hieroglyphen geschrieben wurde. Die folgenden Könige schreiben nur noch ihren Thronnamen auf ägyptisch, während der Eigenname in meroitischen Hieroglyphen geschrieben wird.

Sie ist bisher nur durch ihre Pyramide Beg N18 in Meroe bekannt. Dort erscheint ihr Name auf der Südwand der Pyramidenkapelle.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Inge Hofmann: Beiträge zur meroitischen Chronologie. Verlag des Anthropos-Instituts, St. Augustin bei Bonn 1978, ISBN 3-921389-80-1, S. 139.
  • Bertha Porter, Rosalind L. B. Moss, Ethel W. Burney: Topographical Bibliography of Ancient Egyptian Hieroglyphic Texts, Reliefs, and Paintings. VII. Nubia, The Desserts, and outside Egypt. Griffith Institute/ Ashmolean Museum, Oxford 1975, S. 251 (PDF-Datei; 21,6 MB); abgerufen über The Digital Topographical Bibliography.
  • László Török in Tormod Eide u.a.: Fontes Historiae Nubiorum: textual sources for the history of the middle nile region between the 8th century BC ant the 6th century AD. Vol. III, From the first to the sixth century (= Fontes historiae Nubiorum. Band 3). University of Bergen, Bergen 1998, ISBN 82-91626-07-3, S. 935.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]