Amminadab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abbildung von Amminadab in der Sixtinischen Kapelle

Amminadab (hebräisch עַמִּינָדָב ‘Amînāḏāv, deutsch ‚Onkel ist großzügig‘) ist eine biblische Person. Er wird im Matthäusevangelium, Lukasevangelium, im Buch Rut und in Exodus erwähnt.

Er war Vater von Nachschon, des Obersten von Juda. Seine Tochter Elischeba war die Ehefrau von Aaron.[1] (Ex 6,23 EU) Sein Vater war Admin (Lk 3,33 EU), Aram (Mt 1,4 EU) und Ram (Rut 4,19 EU).[2][3]

Er war einer Vorfahren Jesu und ist deshalb in den Lünetten der Sixtinische Kapelle dargestellt.

In dem Film Die zehn Gebote wird er von H. B. Warner dargestellt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AMMINADAB – JewishEncyclopedia.com. Abgerufen am 1. September 2019.
  2. Klaus Koenen: Lexikon: Amminadab: bibelwissenschaft.de. In: bibelwissenschaft.de. Abgerufen am 1. September 2019.
  3. Amminadab – Aminadab – Bibel-Lexikon :: bibelkommentare.de. Abgerufen am 1. September 2019.