Amos (Jerusalem)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Amos war orthodoxer Patriarch von Jerusalem (594–601).

Von Papst Gregor dem Großen ist ein Schreiben an Anastasius, den Hegumenos des Nea-Klosters erhalten. Darin ermahnt Gregor die Mönche, ihren weltlichen Lebenswandel aufzugeben, und ruft zur Beendigung des Streits zwischen dem Jerusalemer Patriarchat und der Nea-Kirche auf.[1]

Amos baute nördlich der Mauern Jerusalems eine Kirche, die dem Heiligen Johannes gewidmet war und im frühen 7. Jahrhundert noch bestand.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Patrologia Graeca, LXXVII,890.
  2. Amos, patriarch of Jerusalem, 601. (Memento vom 5. März 2016 im Internet Archive) In: A. Mertens: Who was a Christian in the Holy Land?, abgerufen am 21. Dezember 2015.
VorgängerAmtNachfolger
Johannes IV. MoschosPatriarch von Jerusalem
594–601
Isaak