Amphoe Tha Pla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tha Pla
ท่าปลา
Provinz: Uttaradit
Fläche: 1366 km²
Einwohner: 44.025 (2014)
Bev.dichte: 32,2 E./km²
PLZ: 53150, 53190, 53110
Geocode: 5303
Karte
Karte von Uttaradit, Thailand, mit Tha Pla
Der Nan-Fluss im Landkreis Tha Pla

Amphoe Tha Pla (Thai อำเภอ ท่าปลา, Aussprache: ʔāmpʰɤ̄ː tʰâː plāː) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) der Provinz Uttaradit. Die Provinz Uttaradit liegt in der Nordregion von Thailand.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benachbarte Landkreise (von Osten im Uhrzeigersinn): die Amphoe Nam Pat, Thong Saen Khan und Mueang Uttaradit der Provinz Uttaradit sowie die Amphoe Den Chai, Sung Men und Mueang Phrae in der Provinz Phrae.

Der wichtigste Fluss des Landkreises ist der Mae Nam Nan (Nan-Fluss), der mit dem Königin-Sirikit-Staudamm einen 250 km² großen künstlichen See aufstaut.

Der Maenam Pat (Pat-Fluss) mündet kurz hinter dem Königin-Sirikit-Staudamm in den Maenam Nan.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Landkreis Tha Pla werden unter anderem Cashew-Nüsse hergestellt. Die in der Sonne getrockneten und in mit Solar-Energie gespeisten Öfen gerösteten Nüsse sind ein Fünf-Sterne-OTOP-Produkt.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amphoe Tha Pla war ursprünglich Teil der Provinz Nan. Seit 1923 gehört er zur Provinz Uttaradit.[2]

Mit Wirkung vom 14. Februar 2015 wurde der Tambon Tha Faek dem Nachbar-Amphoe Nam Pat zugeordnet, da dieser durch den Sirikit-Stausee von Rest des Amphoe nur noch schwer erreichbar war.[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nationalparks:
    • Nationalpark Lam Nam Nan (Thai: อุทยานแห่งชาติลำน้ำน่าน) – der 624.468 Rai (etwa 999 km²) große Park liegt auch zum Teil im Amphoe Mueang Phrae. Der Königin-Sirikit-Stausee liegt auch im Nationalpark.

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landkreis Tha Pla ist in sieben Tambon („Unterbezirke“ oder „Gemeinden“) eingeteilt, die sich weiter in 76 Muban („Dörfer“) unterteilen.

Nr. Name Thai Muban Einw.[4]
01. Tha Pla ท่าปลา 12 8.574
02. Hat La หาดล้า 09 4.696
03. Pha Lueat ผาเลือด 13 6.748
04. Charim จริม 13 8.642
05. Nam Man น้ำหมัน 12 7.172
07. Nang Phaya นางพญา 06 2.634
08. Ruam Chit ร่วมจิต 11 5.559

Nummer 6 gehörte zu dem Tambon Tha Faek, der jetzt zum Amphoe Nam Pat gehört.

Lokalverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt drei Kommunen mit „Kleinstadt“-Status (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Tha Pla (Thai: เทศบาลตำบลท่าปลา) bestehend aus Teilen des Tambon Tha Pla.
  • Ruam Chit (Thai: เทศบาลตำบลร่วมจิต) bestehend aus Teilen des Tambon Ruam Chit.
  • Charim (Thai: เทศบาลตำบลจริม) bestehend aus dem kompletten Tambon Charim.

Außerdem gibt es sechs „Tambon-Verwaltungsorganisationen“ (องค์การบริหารส่วนตำบล – Tambon Administrative Organizations, TAO)

  • Tha Pla (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลท่าปลา) bestehend aus Teilen des Tambon Tha Pla.
  • Hat La (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลหาดล้า) bestehend aus dem kompletten Tambon Hat La.
  • Pha Lueat (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลผาเลือด) bestehend aus dem kompletten Tambon Pha Lueat.
  • Nam Man (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลน้ำหมัน) bestehend aus dem kompletten Tambon Nam Man.
  • Nang Phaya (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลนางพญา) bestehend aus dem kompletten Tambon Nang Phaya.
  • Ruam Chit (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลร่วมจิต) bestehend aus Teilen des Tambon Ruam Chit.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite über 5-Sterne-OTOP-Produkte des Amphoe Tha Pla (in Englisch)
  2. ประกาศโอนอำเภอท่าปลาจากจังหวัดน่านมาขึ้นจังหวัดอุตรดิตถ์. In: Royal Gazette. 39, Nr. 0 ก, 4. Juni 1922, S. 55.
  3. พระราชกฤษฎีกาเปลี่ยนเขตอำเภอท่าปลากับอำเภอน้ำปาด จังหวัดอุตรดิตถ์ พ.ศ. ๒๕๕๘. In: Royal Gazette. 132, Nr. 10 ก, 13. Februar 2015, S. 62–64.
  4. Einwohnerstatistik 2014 (Thai) Department of Provincial Administration. Abgerufen am 20. Februar 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Koordinaten: 17° 48′ N, 100° 23′ O