Anal (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anal

Gesprochen in

IndienIndien Indien
MyanmarMyanmar Myanmar
Sprecher 23.000 (UNESCO-Schätzung)
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-3

anm

Anal ist eine von 23.000 Menschen der Naga-Volksgruppe in Indien und Myanmar gesprochene sinotibetische Sprache.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbreitung von Anal

Anal wird im indischen Bundesstaat Manipur, in der myanmarischen Division Sagaing und möglicherweise in Bangladesch gesprochen. Von den geschätzt 23.000 Muttersprachlern leben laut indischer Volkszählung 13.900 in Indien. Die UNESCO klassifiziert Anal als „potentiell gefährdete“ Sprache.[1]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anal ist eine SOV-Sprache und wird mit lateinischer Schrift geschrieben. 74 % der Sprecher in Indien sind alphabetisiert. Anal hat die Dialekte Mulsom, Laizo, Lai, Hakha Lai, und Zahao. Die nächstähnliche Sprache ist Lamkang.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anal (Memento vom 5. Juni 2012 im Internet Archive) – MultiTree über Anal (englisch). Aufgerufen am 24. Februar 2013
  2. Anal – Ethnologue.com Über Anal (englisch). Aufgerufen am 24. Februar 2013