Andon Zako Çajupi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andon Zako Çajupi (eigentlich Andon Çako; * 27. März 1866 in Sheper in der Zagoria, Südalbanien; † 11. Juli 1930 in Kairo, Ägypten) war ein albanischer Schriftsteller und Übersetzer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Çajupi studierte in Ägypten und in der Schweiz Jura. Nach kurzer Tätigkeit als Rechtsanwalt wandte er sich völlig der Schriftstellerei zu. Zu Lebzeiten vor allem durch Lyrik wie in Das neue Testament bekannt, wurden nach seinem Tode auch Dramen wie Der Mann der Erde veröffentlicht. Zudem arbeitete Çajupi als Übersetzer aus dem Französischen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]