Andreas Bartl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andreas Bartl (* 21. Dezember 1962 in Heidelberg) ist ein deutscher Medienmanager. Er war Geschäftsführer des Fernsehsenders Kabel eins und später von ProSieben und Sat.1. 2014 wurde er Geschäftsführer von RTL II.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bartl studierte nach seinem Abitur an der Uni München Amerikanistik, Kommunikationswissenschaften und Politologie. 1988 bis 1990 folgte ein Volontariat bei der Zeitschrift Video Magazin, bei der er anschließend Filmredakteur wurde. 1990/1991 leistete er freie Mitarbeit in der Text- und Spielfilmredaktion von ProSieben, wo er von 1991 als Spielfilmredakteur übernommen wurde. Ab 1993 verantwortete Bartl die Filmplanung, von 1995 an die gesamte Filmredaktion des Senders. Zwei Jahre darauf übernahm er die komplette Programmplanung, ab 1999 war er Programmchef. Ab Oktober 2000 war er Geschäftsführer des Privatsenders Kabel eins. Seit September 2006 war er Geschäftsführer von ProSieben, seit Januar 2010 auch von Sat.1[1] Den Geschäftsführerposten bei Sat.1 gab er am 4. Oktober 2011 an Joachim Kosack ab.[2]

Am 1. März 2012 verließ Andreas Bartl den Vorstand der ProSiebenSat.1 Media AG und die Geschäftsführung der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH, um sich als Medienunternehmer selbständig zu machen.[3]

Seit dem 1. Juni 2014 ist Bartl Geschäftsführer von RTL II.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fernsehchef Bartl verlässt Pro Sieben. Handelsblatt, 23. Februar 2012, abgerufen am 29. Mai 2018.
  2. http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=52355&p3=
  3. Andreas Bartl wird Medienunternehmer (Memento vom 3. März 2012 im Internet Archive)
  4. Thomas Lückerath: Andreas Bartl wird neuer RTL-II-Geschäftsführer. DWDL, 18. Mai 2014, abgerufen am 27. Mai 2014.