Annette Seemann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Annette Seemann (* 4. März 1959 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Autorin und Übersetzerin.

Sie wurde als Annette Besier geboren. Nach dem Abitur und gelegentlichen Auftritten im Kellertheater Frankfurt studierte sie bis 1982 in Frankfurt am Main und Poitiers (Frankreich) Germanistik und Romanistik. 1985 heiratete sie Hellmut Seemann aus Heidelberg. Mit dem Thema „Merlin – Prophet und Zauberer“ promovierte die spätere Übersetzerin 1986 in ihrer Geburtsstadt zum Dr. phil.[1]

Mit drei Theaterstücken von Carlo Gozzi begann sie ihre Übersetzertätigkeit. Von 1990 bis 2000 gehörte sie zu den freien Autoren des FAZ-Magazins. Ihr Roman „Das falsche Kind“ wurde 1998 veröffentlicht. Seit 2002 lebt sie in Weimar.

2003 übernahm Annette Seemann den Vorsitz des Freundeskreises Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek (GAAB) e. V. Seit 2014 ist sie Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Annette Seemann, Merlin – Prophet und Zauberer? Eine komparatistische Studie zum Merlin-Stoff im Mittelalter und im 19. und 20. Jahrhundert, Dissertation, Frankfurt am Main, 1987