Anpassungstransformator

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Anpassungstransformator dient dazu, die Impedanz eines elektronischen Bauteiles (z. B. einer Antenne) an die Impedanz eines anderen (z. B. dem Sender) anzupassen. Man nennt es auch Impedanzanpassung. Wenn der Frequenzbereich (Bandbreite) relativ gering ist, werden vorzugsweise Resonanztransformatoren eingesetzt.

In der Antennentechnik übernimmt diese Aufgabe oft ein Balun.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helmut Röder, Heinz Ruckriegel, Heinz Häberle: Elektronik 1.Teil, Grundlagen Elektronik. 8. Auflage, Verlag Europa Lehrmittel, Wuppertal, 1980, ISBN 3-8085-3178-9