Anti Avsan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anti Avsan mit seiner Frau 2012

Anti Avsan (* 8. Januar 1958) ist ein schwedischer Politiker (Moderaterna). Er ist seit 2006 Mitglied des Schwedischen Reichstags.

Avsan war in den 1980er Jahren Polizeibeamter in Stockholm. Der schwedische Journalist Sven Anér behauptete 2008, dass Avsan der Mörder des damaligen schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme gewesen sei.[1]

In seiner späteren Laufbahn wurde er Oberstadtdirektor im Rathaus von Stockholm. Als Reichstagsabgeordneter engagiert sich Avsan in der Innenpolitik. Bei einem Treffen von EU-Abgeordneten in Brüssel plädierte er dafür, die gegenseitige Anerkennung richterlicher Entscheidungen auf EU-Ebene zu vereinfachen.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sven Anér: Palmemordet: affären Anti Avsan. Almunge 2008, ISBN 978-91-633-2711-7.
  2. Freiheit und Sicherheit in der EU: Bringt Stockholm-Programm eine neue Balance? Europäisches Parlament, abgerufen am 25. November 2012.