Ara (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Río Ara
Einzugsbereich des Río Cinca

Einzugsbereich des Río Cinca

Daten
Lage Provinz Huesca, Spanien
Flusssystem Ebro
Abfluss über Cinca → Segre → Ebro → Mittelmeer
Quelle Pico Meillón, Zentralpyrenäen
Quellhöhe ca. 2930 msnm
Mündung bei Aínsa in den CincaKoordinaten: 42° 26′ 17″ N, 0° 9′ 4″ O
42° 26′ 17″ N, 0° 9′ 4″ O
Mündungshöhe 528 msnm
Höhenunterschied ca. 2402 m
Sohlgefälle ca. 35 ‰
Länge 69,5 km
Einzugsgebiet 718 km²
Kleinstädte Aínsa

Der Río Ara ist ein Bergfluss auf der Südseite der Pyrenäen im Norden der spanischen Provinz Huesca.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Río Ara entspringt aus mehreren Quellbächen in einer höhe von 2930 m am Pico Meillón westlich des Bergs Vignemale (3298 m) und des Nationalparks Ordesa y Monte Perdido in den aragonesischen Pyrenäen; er durchfließt zunächst das Glazialtal des Valle del Ara bis Bujaruelo und anschließend das Valle de Broto. Nach fast 70 km mündet der nirgends eingedeichte und nur selten geringfügig gestaute Fluss von Westen in Aínsa in den Río Cinca.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Río Ara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien