Arabeske (Musikstück)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Arabeske (aus dem Französischen, auch: Arabesque) ist in ihrem Ursprung ein orientalisches Ornament (eine Verzierung, siehe Arabeske).

Der Begriff wird in der Musik unter anderem als ein an keine Formen gebundenes, heiteres,[1] blumiges,[2] delikates[2] und besonders fürs Klavier komponiertes[1] Musikstück verwendet. Beispielsweise haben Robert Schumann (Arabeske op. 18) und Claude Debussy (Deux Arabesques) Arabesken geschrieben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bibliographisches Institut GmbH: Duden | Arabeske | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Synonyme, Herkunft (abgerufen am 23. Jan. 2013)
  2. a b Oxford University Press: Arabesque in Oxford Music Online. In: The Oxford Companion to Music (abgerufen am 23. Jan. 2013)