Archiv für Musikwissenschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv für Musikwissenschaft

Beschreibung Musikhistorische und
musikwissenschaftliche
Zeitschrift
Verlag Franz Steiner Verlag
Erstausgabe 1918
Gründer Max Seiffert
Johannes Wolf
Max Schneider
Erscheinungsweise vier Ausgaben im Jahr
Chefredakteur Andreas Domann (Schriftleitung)
Herausgeber Albrecht Riethmüller
Weblink Website
ISSN
ZDB 211490-2

Das Archiv für Musikwissenschaft ist eine deutsch- und englischsprachige musikhistorische und musikwissenschaftliche Fachzeitschrift, das Artikel von bekannten Wissenschaftlern und von Nachwuchswissenschaftlern veröffentlicht.

Es wurde 1918 als Nachfolger der Sammelbände der Internationalen Musikgesellschaft von Max Seiffert, Johannes Wolf und Max Schneider gegründet, die auch die ersten Herausgeber waren. Es stand unter dem Patronat des Fürstlichen Instituts für musikwissenschaftliche Forschung zu Bückeburg.[1] Die ersten beiden Jahrgänge 1918/1919 und 1919/1920 erschienen im Verlag Breitkopf & Härtel, danach die Jahrgänge 1921 bis 1926 im Verlag Kistner & Siegel.

Mit dem 8. Jahrgang wurde das Erscheinen der Zeitschrift 1927 zunächst eingestellt, jedoch 1952 mit dem 9. Jahrgang wieder aufgenommen. Herausgeber der Quartalschrift war Wilibald Gurlitt (in Verbindung mit Heinrich Besseler, Walter Gerstenberg und Arnold Schmitz), der die Schriftleitung Hans Heinrich Eggebrecht übertrug. Mit dem 19./20. Jahrgang 1962/1963 wurde das Archiv für Musikwissenschaft vom Franz Steiner Verlag und die Herausgabe von Eggebrecht übernommen, der sie mitsamt der Schriftleitung bis zum 56. Jahrgang (1999) behielt. Seit 2000 gibt Albrecht Riethmüller die Zeitschrift heraus, die Schriftleitung besorgten Frank Hentschel (2000–2006), Gregor Herzfeld (2007–2014) und Andreas Domann (seit 2015).

Seit 1966 wird die Zeitschrift durch die Buchreihe Beihefte zum Archiv für Musikwissenschaft ergänzt. Sie enthält musikwissenschaftliche Monographien, insbesondere Dissertationen und Habilitationsschriften. Es sind bisher (Stand 2018) über 80 Bände erschienen.[2]

Die Zeitschrift hat den Status eines „refereed journal“.

Herausgeber sind (Stand 2018):

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikisource: Archiv für Musikwissenschaft – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ein fürstliches Institut für musikwissenschaftliche Forschung auf sim.spk-berlin.de, abgerufen am 4. September 2018
  2. Beihefte zum Archiv für Musikwissenschaft auf der Website des Franz Steiner Verlages