Arroyo Chuy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arroyo Chuy
Mündung des Arroyo Chuy in den Atlantik

Mündung des Arroyo Chuy in den Atlantik

Daten
Lage Südamerika, Brasilien, Uruguay
Flusssystem Arroyo Chuy
Quelle bei Santa Vitória do Palmar
Mündung südöstlich von Chuí in den AtlantikKoordinaten: 33° 44′ 40″ S, 53° 22′ 10″ W
33° 44′ 40″ S, 53° 22′ 10″ W
Länge 45 km

Leuchtturm, portugiesisch Farol da Barra do Chuí, am brasilianischen Ufer des Arroyo Chuy

Leuchtturm, portugiesisch Farol da Barra do Chuí, am brasilianischen Ufer des Arroyo Chuy

Der Arroyo Chuy (portugiesisch Arroio Chuí) ist ein kleiner Flusslauf in Südamerika.

Seine Quelle liegt auf brasilianischem Gebiet im Bundesstaat Rio Grande do Sul bei Santa Vitória do Palmar. Von dort fließt er in nord-südlicher Richtung bis zur Doppelstadt Chuí/Chuy, an deren Ostrand er vorbei fließt, und bildet auf seinem letzten Abschnitt dann die natürliche Grenze der beiden Länder Brasilien und Uruguay, bevor er schließlich nördlich von Barra del Chuy in den Atlantik mündet. An seinem Unterlauf befindet sich der südlichste Punkt Brasiliens.

Die Gesamtlänge des Arroyo Chuy beträgt etwa 45 km.[1] Sein Name stammt aus der Tupí-Guaraní-Sprache und bedeutet ins Deutsche übersetzt Vogel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arroyo Chuy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Enciclopedia Geografica del Uruguay
Internationale Brücke über den Arroyo Chuy an der brasilianisch-uruguayischen Grenze bei Barra del Chuy
Arroyo Chuy