Arteria musculophrenica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Arteria musculophrenica ist eine Schlagader der Brusthöhle. Sie ist einer der beiden Endäste der Arteria thoracica interna und zieht unterhalb des Rippenbogens bauchwärts bis zur letzten Rippe. Dabei durchbohrt sie in Höhe des 7. bis 8. Rippenknorpels das Zwerchfell und versorgt dieses sowie den unteren Abschnitt des Herzbeutels. Außerdem gehen von der Arteria musculophrenica ab dem 7. Intercostalraum segmental Äste ab, die als Arteriae intercostales anteriores die dem Brustbein zugewandten Abschnitte der Intercostalräume versorgen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Richard L. Drake, Wayne Vogl, Adam W. M. Mitchell: Gray's Anatomie für Studenten. Elsevier, Urban & Fischer, München u. a. 2007, ISBN 978-3-437-41231-8, S. 133.
  • Uwe Gille: Herz-Kreislauf- und Abwehrsystem, Angiologia. In: Franz-Viktor Salomon, Hans Geyer, Uwe Gille (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Enke, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-8304-1075-1, S. 404–463.