Askold Alexejewitsch Baschanow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Askold Alexejewitsch Baschanow (auch Bazhanov, Basanov, russisch Аскольд Алексеевич Бажанов, wiss. Transliteration Askol‘d Alekseevič Bažanov; * 21. Juli 1934 in Ristikent; † 15. Oktober 2012 in Rewda) war ein samischer Schriftsteller aus Russland.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baschanow wurde in der skoltsamischen Siedlung Ristikent am See Notosero in der Oblast Murmansk geboren. Er absolvierte seinen Schulabschluss an einem Gymnasium und studierte anschließend am Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Leningrad, aber brach das Studium später wieder ab. Nach seiner Rückkehr auf die Halbinsel Kola arbeitete er zunächst als Rentierzüchter in einem Kolchos und später in der Bergbau- und Hüttenindustrie der Region.

Baschanow lebte und arbeitete bis zu deinem Tod im Dorf Rewda.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Anthologien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]