Aufsichtsbeschwerde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aufsichtsbeschwerde bezeichnet:

  • im deutschen Recht:
  • im Schweizer Recht:
    • ein Rechtsbehelf, wenn keine Verfügung erlassen wurde und deshalb das Rechtsmittel der Beschwerde nicht erhoben werden kann.
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.