August Desenz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

August Desenz (* 15. Oktober 1938[1] in Voslapp) ist ein in Wilhelmshaven und Umgebung bekannter Drehorgelspieler.

Die 2008, anlässlich des 70. Geburtstages von Desenz, gegründete Stiftung (August-Desenz-Drehorgel-Stiftung) fördert in erster Linie Heimat- und Denkmalpflege, Tierschutz, Bildung und Erziehung, sowie soziale Angelegenheiten im Jugend- und Erwachsenenbereich im Raum Wilhelmshaven-Friesland.[2]

Seit 1984 sammelt Desenz mit seiner Drehorgel Spenden für eine Vielzahl von Einrichtungen, Vereinen, Institutionen und Organisationen in der Region Wilhelmshaven-Friesland.[3] Er gehört für viele Einheimische zum Stadtbild. Anzutreffen ist Desenz auf Wochenmärkten, in der Nordseepassage sowie auf einer Vielzahl von Veranstaltungen in Wilhelmshaven und Friesland.

Auszeichnungen und Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Bundesverdienstkreuz am Bande, für sein Engagement im sozialen Bereich verliehen.[4]
  • 2016: Ehrenschild der Stadt Wilhelmshaven und des Clubs zu Wilhelmshaven[3]
  • 2018: Ehrenbürger der Stadt Wilhelmshaven[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nordwest-Zeitung: Wilhelmshaven: Der Mann. 9. August 2019, abgerufen am 31. Januar 2020.
  2. Das Portal für bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe in Niedersachsen: August-Desenz-Drehorgel-Stiftung c/o Herrn August Desenz. Das Portal für bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe in Niedersachsen, abgerufen am 31. Januar 2020.
  3. a b August Desenz wird Ehrenbürger der Stadt Wilhelmshaven. In: wilhelmshaven.de. Abgerufen am 31. Januar 2020.
  4. Maja Ellmenreich: Leierkastenmann mit Bundesverdienstkreuz. In: Deutschlandfunk Kultur. 2. Dezember 2005, abgerufen am 31. Januar 2020.
  5. Hendrik Suntken: August Desenz wird Ehrenbürger. Abgerufen am 31. Januar 2020.