Aussteuerungsbereich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Aussteuerungsbereich oder Aussteuerbereich ist jener Bereich von Augenblickswerten, den die Eingangsgröße einer Anordnung hat oder bei Einhaltung vorgegebener Bedingungen haben darf.

Der typische Fall betrifft die Aussteuerung[1] eines Niederfrequenzverstärkers, bei dem es bei zu großen Signalen zu unangenehmen Verzerrungen (Übersteuerung) kommt. Hier geht es also um die Linearität der Übertragungskennlinie.

Die Überschreitung des zulässigen Aussteuerungsbereiches kann auch zur Zerstörung eines Bauteils führen (z. B. Lautsprecher, „Durchschlagen“ einer Gleichrichterdiode oder eines Kondensators).

Soweit sich die vorgegebenen Bedingungen nicht aus dem Kontext ergeben, müssen sie angegeben werden.

Der Wertebereich der Größe wird in der Regel durch die Addition eines konstanten Wertes (Gleichanteil) an den Aussteuerungsbereich angepasst. Beim Röhrenverstärker ist das zum Beispiel die Gittervorspannung.

Beim Schmitt-Trigger wird der beschränkte Aussteuerungsbereich eines Verstärkers genutzt, um aus einem analogen Signal ein wertediskretes Signal abzuleiten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Dickreiter, Volker Dittel, Wolfgang Hoeg, Martin Wöhr (Hrsg.), "Handbuch der Tonstudiotechnik", 8., überarbeitete und erweiterte Auflage, 2 Bände, Verlag: Walter de Gruyter, Berlin/Boston, 2014, ISBN 978-3-11-028978-7 oder e-ISBN 978-3-11-031650-6.
  • Fritz Schröter, N. von Korshenewsky, W.T. Runge (Hrsg.):Lehrbuch der drahtlosen Nachrichtentechnik. Fernsehtechnik Zweiter Teil, Springer Verlag, Berlin 1963.
  • Martin Werner: Nachrichten-Übertragungstechnik. Analoge und digitale Verfahren mit modernen Anwendungen, Friedrich Vieweg & Sohn Verlag, Wiesbaden 2006, ISBN 3-528-04126-9.
  • Hans-Wilhelm Schüßler:Digitale Systeme zur Signalverarbeitung. Springer Verlag, Berlin / Heidelberg 1973, ISBN 978-3-662-06746-8.
  • Klaus Kief, Wolfgang Schneider (Hrsg.):Weitverkehrstechnik. Nachrichtenübertragung über große Entfernungen, Friedrich Vieweg & Sohn Verlag, Wiesbaden 1991, ISBN 978-3-528-04674-3.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Handbuch für Hochfrequenz- und Elektro-Techniker, V. Band, Fachwörterbuch, Verlag für Radio-Foto-Kinotechnik GmbH, Berlin-Borsigwalde, 1957/1970