Austroglanis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Austroglanis
Austroglanis sclateri

Austroglanis sclateri

Systematik
Überkohorte: Clupeocephala
Kohorte: Otomorpha
Unterkohorte: Ostariophysi
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Familie: Austroglanididae
Gattung: Austroglanis
Wissenschaftlicher Name der Familie
Austroglanididae
Mo, 1991
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Austroglanis
Skelton, Risch & de Vos, 1984

Austroglanis ist die einzige Gattung der Austroglanididae, einer Familie der Fische aus der Ordnung der Welsartigen (Siluriformes). Die Gattung umfasst drei Arten, die in südafrikanischen Flüssen vorkommen und sich von Wirbellosen und kleinen Fischen ernähren. Alle Arten gelten als durch Habitatverlust bedroht. Bis 1991 wurden sie den Stachelwelsen (Bagridae) zugerechnet.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austroglanididae sind kleine, 7,5 bis 30 Zentimeter lange, Fische. Ihr nasales Bartelpaar ist extrem kurz oder fehlt, drei Paar Unterkieferbarteln liegen an der Kopfunterseite. Die Rückenflosse und die Brustflossen weisen kräftige Hartstrahlen auf, die Fettflosse ist klein.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Familie umfasst eine Gattung mit drei Arten:[1]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Austroglanididae auf Fishbase.org (englisch)