Badminton-Weltmeisterschaft für Eisenbahner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Badminton-Weltmeisterschaften für Eisenbahner werden seit 1989 ausgetragen. Sie finden aller vier Jahre statt. Organisiert werden sie vom Eisenbahner-Dachverband USIC. Es werden nur die Weltmeister im Team ermittelt, Einzelwettbewerbe werden nicht ausgetragen. Deutschland erreichte 2009 bei der sechsten Austragung der Titelkämpfe mit Platz fünf seine bisher beste Platzierung.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gold Silber Bronze
1989 IndienIndien Indien
1993 IndienIndien Indien
1997 IndienIndien Indien
2001 RusslandRussland Russland
2005 IndienIndien Indien RusslandRussland Russland PolenPolen Polen
2009 IndienIndien Indien FrankreichFrankreich Frankreich PolenPolen Polen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]