Bahr al-Dschabal (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bahr al-Dschabal
(Bergfluss)
Brücke in Juba

Brücke in Juba

Daten
Lage SudsudanSüdsudan Südsudan
Flusssystem Nil
Abfluss über Weißer Nil → Nil → Mittelmeer
Beginn Albert-Nil
Übergang in den Weißen Nil im No-SeeKoordinaten: 9° 30′ 49″ N, 30° 30′ 2″ O
9° 30′ 49″ N, 30° 30′ 2″ O

Abfluss am Pegel Mongalla[1] MNQ 1904–1986
MQ 1904–1986
MHQ 1904–1986
841 m³/s
1072 m³/s
1280 m³/s
Großstädte Bur, Juba

Bahr al-Dschabal (arabisch بحر الجبل, DMG baḥr al-ǧabal ‚Bergfluss‘), auch Bahr al-Jabal, ist ein Abschnitt des Nil im Südsudan.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sudan-karte-politisch-gharb-bahr-al-ghazal.png

Sobald der Albert-Nil aus Uganda kommend nordwärts die Grenze zum Südsudan passiert hat, wird er zum Bahr al-Dschabal. Bei der Stadt Bur fließt er in das große Sumpfgebiet des Sudd ein, wo 53 Prozent des Wassers verdunsten. Nach Verlassen des Sudd trifft der Bahr al-Dschabal mit dem Fluss Bahr al-Ghazal im No-See zusammen und wird ab da als Weißer Nil bezeichnet, der nun ostwärts weiterfließt.

Hydrometrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Durchflussmenge des Flusses wurde 78 Jahre lang (1905–1983) am Pegel Mongalla in m³/s gemessen.[1]

Schifffahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Abschnitt des Nil bildet die wichtigste Verkehrsverbindung zwischen Juba und Malakal und ist ganzjährig schiffbar. Ein Problem für die Schifffahrt sind treibende Schilfgürtel und Wasserhyazinthen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b The Hydrology of the Nile