Bahuvrihi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Bahuvrihi (बहुव्रीहि bahuvrīhi „viel Reis besitzend“) ist ein Begriff aus der Sanskrit-Grammatik, der einen bestimmten Typ von Kompositum bezeichnet. In linguistischer Terminologie ist ein Bahuvrihi ein Possessivkompositum, das ein exozentrisches Kompositum darstellt. Seine Bedeutung entspricht nicht der Summe der Bedeutung der Einzelglieder, sondern es bezeichnet ein spezielles charakteristisches Merkmal das der Referent trägt.

Bahuvrihi-Bildungen lassen sich mit einer „haben“-Konstruktion umschreiben: Ein Rotkehlchen ist ein Vogel, der eine rote Kehle hat, und danach bezeichnet wird. Das namengebende Beispiel bahuvrihi setzt sich zusammen aus bahu (viel) und vrihi (Reis), bedeutet zusammengesetzt aber nicht nur "viel Reis" sondern bezeichnet jemanden, der viel Reis hat, also einen reichen Menschen.

Beispiele: Dickkopf, Rotkäppchen, Rotkehlchen, Schlitzohr.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Bahuvrihi – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Literatur[Bearbeiten]

  • Adolf Friedrich Stenzler: Elementarbuch der Sanskrit-Sprache. 19. Aufl. Berlin, New York, 2003.
  • Eva Tichy: Indogermanistisches Grundwissen. Für Studierende sprachwissenschaftlicher Disziplinen, Bremen 2000, ISBN 978-3934106147.