Ballina Shire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shire of Ballina
Australia-Map-NSW-LGA-Ballina.png
Lage des Ballina Shire in New South Wales
Gliederung
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of New South Wales.svg New South Wales
Verwaltungssitz: Ballina
Daten und Zahlen
Fläche: 484 km²
Einwohner: 39.274 (2011) [1]
Bevölkerungsdichte: 81 Einwohner je km²
Wards: 3

-28.833333333333153.53333333333Koordinaten: 28° 50′ S, 153° 32′ O Ballina Shire ist ein lokales Verwaltungsgebiet (LGA) im australischen Bundesstaat New South Wales. Das Gebiet ist 484 km² groß und hat etwa 40.000 Einwohner.

Ballina liegt im äußersten Nordosten des Staats an der Pazifikküste etwa 750 km nördlich von Sydney und 200 km südlich von Brisbane. Das Gebiet umfasst 49 Ortsteile und Ortschaften, darunter Alstonville, Ballina, Empire Vale, Knockrow, Lennox Head, Teven, Wardell, Wollongbar und Teile von Broadwater und Newrybar. Der Sitz des Shire Councils befindet sich in der Stadt Ballina, die etwa 16.000 Einwohner hat.[2]

Ballina Shire ist einer der am schnellsten wachsenden Gebiete in der North-Coast-Region - drei Viertel der Bevölkerung sind unter 60 Jahre. Der Bezirk lebt hauptsächlich von Tourismus und Fischerei, produziert aber auch Zucker, Macadamia-Nüsse, Rinder, Avocado und Steinfrüchte.

Die Küstenstadt Lennox Head mit etwa 6.000 Einwohnern ist ein Zentrum für Wassersportler.

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Bellina Shire Council hat neun Mitglieder, die von den Bewohnern der drei Wards gewählt werden (je drei aus A, B und C Ward). Diese drei Bezirke sind unabhängig von den Ortschaften festgelegt. Aus dem Kreis der Councillor rekrutiert sich auch der Mayor (Bürgermeister) des Councils.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Statistics: Ballina (A) (Local Government Area) (Englisch) In: 2011 Census QuickStats. 28. März 2013. Abgerufen am 10. April 2014.
  2. Australian Bureau of Statistics: Ballina (Urban Centre/Locality) (Englisch) In: 2011 Census QuickStats. 28. März 2013. Abgerufen am 10. April 2014.