Balochistan Liberation Army

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Balochistan Liberation Army (بلوچستان لبریشن آرمی; kurz BLA), auch bekannt als Baloch Liberation Army, ist eine militante Organisation in Pakistan und Afghanistan.[1] Seit 2004 führt die BLA einen bewaffneten Kampf gegen den pakistanischen Staat, um gleiche Rechte und Selbstbestimmung für die belutschischen Menschen in Pakistan durchzusetzen, die seit Jahren Repressionen ausgesetzt sind.[2][3][4][5] Die BLA operiert hauptsächlich in Belutschistan, der größten Provinz Pakistans, wo sie Angriffe gegen pakistanische Streitkräfte durchführt. Die Baloch Liberation Army wurde im Sommer 2000 bekannt, nachdem sie eine Anschlagsserie gegen pakistanische Behörden verübt hatte.[6] Die BLA wird von Pakistan und Großbritannien als Terrororganisation aufgeführt,[7] nicht aber von den Vereinigten Staaten, der EU und Indien.[8]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] Declared Terrorist Organisation banned. DAWN. Abgerufen am 13. Mai 2018.
  2. [2] Balochistan: Baloch leader calls citizens 'most oppressed in world', urges halt to aid to Pakistan. Ibtimes. Abgerufen am 13. Mai 2018.
  3. [3] Pakistan stands exposed. Even UN recorded its brutalities in Balochistan. Dailyo. Abgerufen am 13. Mai 2018.
  4. [4] The End of Pakistan’s Baloch Insurgency? Huffington Post. Abgerufen am 13. Mai 2018.
  5. [5] Balochistan Liberation Army. Stanford University. Abgerufen am 13. Mai 2018.
  6. [6] The Express Tribune > Pakistan > Balochistan Heritage under attack: PkMAP says it views Ziarat Residency as a ‘symbol of slavery’. Tribune. Abgerufen am 13. Mai 2018.
  7. [7]
  8. [8] Balochistan United Army. Tracking Terrorism. Abgerufen am 13. Mai 2018.