Baskin-Robbins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dunkin’ Brands Inc.
Rechtsform Corporation, Tochtergesellschaft
Gründung 1945 in Glendale (Kalifornien), USA
Sitz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Canton (Massachusetts), USA
Leitung Nigel Travis, Vorsitzender & CEO

John Costello, Präsident Global Marketing und Innovation
Bill Mitchell, Präsident Dunkin' Brands International
Scott Murphy, Chief Supply Officer
Paul Twohig, Präsident Dunkin' Donuts U.S. & Kanada

Branche Systemgastronomie
Website baskinrobbins.com
Das Logo der Kette
Baskin-Robbins in einer Filiale von Dunkin' Donuts (in Brooklyn, NY)
ehemaliges Logo von Baskin-Robbins

Baskin-Robbins ist eine US-amerikanische Eiscafé-Kette. Das Unternehmen wurde im Jahre 1945 in Glendale, Kalifornien von Burton Baskin und Irvine Robbins gegründet. Die einzelnen Cafés werden im Franchise-Prinzip geführt. Baskin-Robbins wird durch die Dunkin’ Donuts Inc. betrieben, die mit ihrer Donut-Kette auch in Deutschland Restaurants betreibt.

31[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zahl 31, die sich als Mittelpunkt des alten Firmenlogos und jetzt stilisiert im neuen Firmenlogo wiederfindet, hat elementare Bedeutung für die Firmengeschichte: die Marketingstrategie, für jeden Tag des Monats eine andere Eissorte anzubieten, machte das Unternehmen in den USA berühmt. Über die Jahre gab es über 1000 verschiedene Eissorten, von denen heute 21 Grundsorten und bis zu 35 weitere Sorten je nach Saison und Region angeboten werden.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1980er Jahren gab es Filialen in den größeren Städten Deutschlands. Die Kette ist heute nur noch in Militärstützpunkten der Streitkräfte der Vereinigten Staaten zu finden und somit für die meisten deutschen Bürger nicht zugänglich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baskin-Robbins – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien