Baskisches Y

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
In den Interwiki-Artikeln ist ersichtlich, was noch alles fehlt.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Baskisches Y mit Anschlüssen
Baufortschritt (im Dezember 2017)
  • Fertiggestellt
  • Im Bau
  • Vergeben
  • Noch zu vergeben
  • Die Schnellfahrstrecke Baskisches Y (spanisch Y vasca, baskisch Euskal Y-a), fachlich Bahnstrecke Vitoria − Bilbao − San Sebastián [− Französische Grenze] (baskisch Gasteiz − Bilbo − Donostia) ist eine im Bau befindliche normalspurige spanische Eisenbahn-Schnellfahrstrecke. Sie verbindet nach Fertigstellung die baskische Regional-Hauptstadt Vitoria-Gasteiz (mit Anschluss nach Madrid) mit den beiden baskischen Großstädten, Bilbao und San Sebastian (mit Anschluss nach Frankreich).

    Der Bau begann 2006, die Eröffnung des Westastes ist für 2017[veraltet] geplant, während der Ostast erst einige Jahre später fertig sein soll. Die Streckenhöchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h.

    Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Gobierno Vasco (Departamento de Vivienda, Obras Públicas y Transportes): The Basque Y: A country’s project, an international connection. 2012

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]