Bastian Brzeziński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen derer von Bastian Brzeziński

Bastian Brzeziński ist der Name eines kaschubischen Adelsgeschlechts, dessen Stammsitz Adlig Briesen (Brzeźno Szlacheckie) in Hinterpommern war. Zweige der Familie bestehen bis heute fort.

Herkunft des Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Bastian Brzeziński stellt keinen Doppelnamen dar. Der dem Stammnamen Bastian hinzugefügte Beiname Brzeziński leitet sich vom polnischen Namen des Stammsitzes ab und bedeutet so viel wie "zu Briesen". Diesen Beinamen gab sich unter anderem auch die Familie von Spiczak, die ebenfalls in Briesen adlige Gutsanteile besaß. Seit dem Lubliner Dekret von 1569 war es nämlich üblich, dass sich der Adel einen Beinamen nach dem Ortsnamen, indem der Besitz lag, zulegte. Die Bastian besaßen weitere Gutsanteile in Trzebiatkow. Nicht alle Zweige der Familie nahmen das Adelsprädikat "von" im 18. Jahrhundert unter preußischem Einfluss als Namenszusatz an, doch tauchen bereits im 17. Jahrhundert Mitglieder der Familie in Kirchenbüchern als "nobilis" oder "szlachetny" auf. Noch heute blüht dieses Geschlecht in Polen und Deutschland.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen zeigt im schrägrechts geteilten Schild oben drei rote Rosen längs der Teilungslinie, unten einen aufwärts gekehrten Fisch. Auf dem Helm drei Straußenfedern.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]