Battle River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Battle River
Battle River vom Alberta Highway 14 aus gesehen

Battle River vom Alberta Highway 14 aus gesehen

Daten
Lage Alberta, Saskatchewan (Kanada)
Flusssystem Nelson River
Abfluss über North Saskatchewan River → Saskatchewan River → Nelson River → Hudson Bay
Ursprung Battle Lake
52° 56′ 57″ N, 114° 8′ 41″ W
Quellhöhe 849 m
Mündung North Saskatchewan River bei North BattlefordKoordinaten: 52° 42′ 42″ N, 108° 15′ 13″ W
52° 42′ 42″ N, 108° 15′ 13″ W
Mündungshöhe 463 m
Höhenunterschied 386 m
Länge 570 km[1]
Einzugsgebiet 30300 km²[1]
Abfluss am Pegel an der Mündung[1] MQ
10 m³/s
Kleinstädte Wainwright, Wetaskiwin, Camrose
Gemeinden New Norway

Der Battle River ist ein Fluss in Zentral-Alberta und im westlichen Saskatchewan in Kanada. Er ist ein Hauptzufluss des North Saskatchewan River. Der Fluss hat eine Gesamtlänge – gemessen vom hinteren Ende des Pigeon Lake – von 570 km, sowie ein Einzugsgebiet von 30.300 km² und einem mittleren Abfluss von 10 m³/s an seiner Mündung.[1]

Flusslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Battle River hat seinen Ursprung südlich von Battle Lake in Zentral-Alberta, östlich von Winfield und mäandert östlich in die Provinz Saskatchewan, wo er bei Battleford in den North Saskatchewan River mündet.

Der Big Knife Provincial Park liegt entlang dem Fluss zwischen Donalda und Forestburg. Weitere Gemeinden, die entlang des Battle River liegen, sind: Ponoka, Wetaskiwin, Camrose, New Norway, Edberg, Rosalind, Duhamel, Forestburg, Galahad, Alliance, Hardisty, Wainwright, Marsden, Lashburn, Waseca, Maidstone und Paynton.

Nebenflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sunny Creek
  • Wolf Creek
  • Pigeon Lake Creek
  • Stoney Creek
  • Pipestone Creek
  • Driedmeat Creek
  • Meeting Creek
  • Paintearth Creek
  • Castor Creek
  • Iron Creek
  • Ribstone Creek

Battle Lake, Samson Lake, Driedmeat Lake und Big Knife Lake sind Seen entlang dem Flusslauf des Battle River. Weitere zahlreiche Seen (wie Pigeon Lake, Coal Lake, Bittern Lake, Vernon Lake, Ernest Lake, Soda Lake) entwickelten sich im Einzugsgebiet des Battle River.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d The Atlas of Canada – Rivers (Memento vom 22. Januar 2013 im Internet Archive) (englisch)