Baustelle (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baustelle

Baustelle in Berlin, 2008
Allgemeine Informationen
Herkunft Montepulciano, Italien
Genre(s) Indie-Rock
Gründung 1994
Website www.baustelle.it
Aktuelle Besetzung
Gesang, Keyboard
Rachele Bastreghi
Gesang, Keyboard, Gitarre
Francesco Bianconi
Gitarre
Claudio Brasini
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Claudio Chiari
Keyboard
Fabrizio Massara

Baustelle ist eine italienische Indie-Rock-Band, die 1994 in der Provinz Siena, in der Toskana, gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde 1994 in Montepulciano gegründet. Der Bandname rührt von dem deutschen Begriff Baustelle her, welchen die Gruppe mittels eines deutsch-italienischen Wörterbuchs wählte. Laut Aussagen des Bandmitglieds Francesco Bianconi wurde das Wort Baustelle wegen seiner kuriosen Eigenschaften ausgewählt, wie beispielsweise das Beinhalten des Wortes stelle (was im Italienischen Sterne bedeutet), der Lautmalerei bau (das Gebell eines Hundes wird im Italienischen mit bau wiedergegeben) und des Wortes elle (französisch für sie). Die klangliche Verbindung zu dem französischen Schriftsteller und Meister der Dekadenzdichtung Charles Baudelaire ist sicherlich nicht unbeabsichtigt.

Die aus einem Projekt von Studenten hervorgegangene Band veröffentlichte 2000 ihr erstes Album Sussidiario illustrato della giovinezza, das, von Amerigo Verardi produziert, die Offenheit der Gruppe für die verschiedensten Stilrichtungen offenbarte. So spiegeln sich in den Stücken die Einflüsse von Chansons französischen wie auch italienischen Ursprungs, der Elektronischen Musik, des New Wave, der Soundtracks der 1960er und 1970er Jahre bis zum Bossa Nova wider. Das Album erhielt die Auszeichnung Fuori dal Mucchio (der Zeitschrift Il Mucchio Selvaggio) als bestes Independent-Debüt.

2003 erschien das Album La moda del lento, welches in seinem Stil die Linie seines Vorgängers weiterverfolgte und für das Baustelle mit dem Preis MEI (Meeting delle Etichette Indipendenti), als beste Band des Jahres, ausgezeichnet wurde.

Im Jahr 2005 wechselte die Band von ihrem bisherigen Independent-Plattenlabel zu dem multinationalen Musikhaus Warner und veröffentlichte das Album La malavita, dessen Singleauskopplungen La guerra è finita und Un romantico a Milano einen großen Erfolg in Italien verzeichnen konnten. 2008 wurde, ebenfalls bei Warner, das Album Amen veröffentlicht.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 IT
2000 Sussidiario illustrato della giovinezza IT27
(5 Wo.)IT
Baracca e Burattini
Charteinstieg in IT 2010
2003 La moda del lento IT77
(1 Wo.)IT
Mi-Mo/Venus
Charteinstieg in IT 2013
2005 La malavita IT25
(21 Wo.)IT
Warner
2008 Amen IT4
(35 Wo.)IT
Warner
2010 I mistici dell’occidente IT5
Gold
Gold

(25 Wo.)IT
Warner
2013 Fantasma IT2
Gold
Gold

(14 Wo.)IT
2015 Roma Live! IT11
(4 Wo.)IT
2016 L’amore e la violenza IT2
Gold
Gold

(23 Wo.)IT
2018 L’amore e la violenza Vol.2 IT4
(14 Wo.)IT

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Arriva lo ye-ye
  • 2005: La guerra è finita
  • 2005: Un romantico a Milano
  • 2008: Charlie fa surf (IT: Gold (2019)Gold (2019) )[2]
  • 2008: Colombo
  • 2008: Baudelaire
  • 2010: Gli spietati
  • 2016: Amanda Lear (IT: GoldGold)[2]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: IT
  2. a b c FIMI-Auszeichnungsarchiv: Baustelle. FIMI, abgerufen am 15. März 2021 (italienisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Baustelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien