Bazart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bazart 2015

Bazart ist eine flämische Indiepopband aus Gent. Mit dem Song Goud hatten sie 2016 einen der größten niederländischsprachigen Erfolge in Belgien.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde Bazart 2012 vom Sänger Mathieu Terryn und dem Gitarristen Simon Nuytten. Weitere Mitglieder waren Tom Goovaerts an der Bassgitarre, Robbe Vekeman am Schlagzeug und Keyboarder Oliver Symons. Bereits im selben Jahr veröffentlichten sie eine EP mit dem Titel Meer dan ooit. Mit ihrer niederländischsprachigen Popmusik traten sie auch im Ausland auf. Die endgültige Bandformation vervollständigte Daan Schepers anstelle von Goovaerts als Bassist. Der Durchbruch gelang den fünf Musikern mit der zweiten nach der Band benannten EP Bazart. Mit dem Song Tunnels erregten sie erstmals größere Aufmerksamkeit und die zweite Songveröffentlichung Goud brachte sie im Frühjahr 2016 erstmals in die Charts. Das Lied blieb zwar auf Platz 12 stehen, hielt sich aber 50 Wochen in der flämischen Hitparade. Damit wurde es das erfolgreichste niederländischsprachige Lied in den Vlaamse Ultratop 50.[1] Außerdem erreichte es Platinstatus.

Noch im selben Jahr veröffentlichten sie daraufhin ihr erstes Album Echo. Es stieg auf Platz 1 der Charts ein, was zuvor noch keinem belgischen Interpreten mit dem Debütalbum gelungen war.[2] Es wurde ebenfalls mit Platin ausgezeichnet. Auch in den Niederlanden und den französischsprachigen Regionen Belgiens konnte sich das Album in den Charts platzieren. Ein weiterer Singlehit aus dem Album war Chaos, das es bis auf Platz 8 brachte und Gold bekam. Bei den flämischen Music Industry Awards 2016 waren Bazart mit fünf Auszeichnungen die erfolgreichsten Interpreten und gewannen als beste Band und für Goud als Hit des Jahres zwei Hauptpreise.

Ihr nächstes Album 2 veröffentlichten die Flamen im Herbst 2018. Es stieg ebenfalls auf Platz 1 der Charts ein. Mit der Vorabsingle Grip (Omarm me) waren sie zuvor erneut auf Platz 8 der Singlecharts gekommen.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mathieu Terryn, Sänger
  • Simon Nuytten, Gitarrist
  • Daan Schepers, Bassist
  • Oliver Symons, Keyboarder und Gitarrist
  • Robbe Vekeman, Schlagzeuger

ehemaliges Mitglied

  • Tom Goovaerts, Bassist

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[3][4] Anmerkungen
NiederlandeNiederlande NL Wallonische RegionWallonische Region BEW FlandernFlandern BEF
2016 Bazart (EP)
300! 300! 42
(26 Wo.)
Echo
92
(2 Wo.)
144
(2 Wo.)
1
PlatinPlatin

(91 Wo.)
2017 Echo Live
300! 300! 71
(1 Wo.)
Livealbum
2018 2
90
(1 Wo.)
300! 1
GoldGold

(25 Wo.)

Weitere Veröffentlichungen

  • Meer dan ooit (EP, 2012)

Lieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Charts[3][4] Anmerkungen
FlandernFlandern BEF
2016 Goud
Bazart (EP)
12
PlatinPlatin

(50 Wo.)
Chaos
Echo
8
GoldGold

(21 Wo.)
Nacht
Echo
18
(20 Wo.)
2017 Lux
Echo
36
(9 Wo.)
Voodoo (The Subs Remix)
37
(5 Wo.)
2018 Grip (Omarm me)
2
7
GoldGold

(18 Wo.)
Onder ons
17
(15 Wo.)
featuring Eefje de Visser

Weitere Lieder

  • Tunnels (2016)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 'Goud' van Bazart is de grootste Vlaamse hit ooit, Studio Brussel, 23. September 2016
  2. Bazart breekt opnieuw record met debuutalbum 'Echo' , Studio Brussel, 7. Oktober 2016
  3. a b Chartquellen: Belgien Flandern / WallonieNiederlande (Alben)
  4. a b Gold und Platin in Belgien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bazart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien