Bedekaspeler Marsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bedekaspeler Marsch ist ein Ort in Ostfriesland, der aus einzelnen Höfen besteht. Er zählte zur Gemeinde Bedekaspel, ehe er am 1. Juli 1972 mit dieser zu einem Ortsteil von Südbrookmerland wurde.[1] Der Ort wird erstmals 1616 als Marsca urkundlich genannt. Aus dem Jahre 1823 ist die Bezeichnung Bedecaspeler Marsch überliefert. Der Ortsname bezeichnet das zu Bedekaspel gehörige Marschgebiet zwischen dem Großen Meer und dem Loppersumer Meer. Im Jahre 1848 lebten in Bedekaspeler Marsch 59 Einwohner, die sich auf 9 Häuser verteilten.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 260.
  2. Ortschronisten der Ostfriesischen Landschaft: Bedekaspel, Gemeinde Südbrookmerland, Landkreis Aurich (PDF; 1,2 MB), eingesehen am 16. Januar 2012.

Koordinaten: 53° 26′ 31″ N, 7° 16′ 38,5″ O