Behaghel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Behaghel oder Behagel ist der Familienname folgender Personen:

  • Daniel Behagel (1625–1698), deutscher Kaufmann und Fabrikant
  • Ernst Behaghel (1825–1903), deutscher Architekt, großherzoglich badischer Baubeamter (Sohn von Johann Georg)
  • Felix Behaghel (1822–1889), deutscher Theologe (Sohn von Johann Georg)
  • Fritz Behaghel (1891–1973), deutscher Exportkaufmann, Kommunalbeamter, NSDAP-Mitglied, Stadtrat und Beigeordneter in Berlin (Sohn von Georg Behaghel)
  • Johann David Behaghel (1804–1850), deutscher Arzt und Abgeordneter
  • Johann Georg Behaghel (1797–1861), Professor am Lyzeum in Heidelberg (Bruder von Johann Peter)
  • Johann Peter Behaghel (1805–1871), Professor am Lyzeum in Mannheim (Bruder von Johann Georg)
  • Georg Behaghel (1870–1942), Prof. Dr.-Ing., deutscher Bergingenieur, Geologe und Hochschullehrer (Sohn von Hermann Behaghel)
  • Hermann Behaghel (1839–1921), deutscher Architekt, großherzoglich badischer Baubeamter (Sohn von Johann Peter)
  • Otto Behaghel (1854–1936), deutscher Germanist (Sohn von Felix)
  • Otto Behaghel (Chemiker) (1895–1961), deutscher Chemiker
  • Wilhelm Jakob Behaghel (1824–1896), deutscher Jurist und Hochschullehrer (Sohn von Johann Georg)

Siehe auch:

  • Behaghelsche Gesetze beschreiben Grundprinzipien der Stellung von Wörtern und Satzgliedern im Satz, formuliert von dem Germanisten Otto Behagel (1854–1936)