Bentley Rhythm Ace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bentley Rhythm Ace
Allgemeine Informationen
Herkunft Birmingham, England
Genre(s) Big Beat, Electronica, Electro-House, Synth Rock
Gründung 1995, 2016
Auflösung 2000
Aktuelle Besetzung
Keyboard, Turntables, Programmierung
Mike Stokes
Bass
Richard March
Gesang, Gitarre
James Atkin
Schlagzeug
Fuzz Townshend

Bentley Rhythm Ace (BRA) ist ein britisches Duo für Elektronische Musik, das 1995 in Birmingham gegründet wurde und aus Mike Stokes und Richard March besteht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde in Birmingham von Richard March, vormals bei Pop Will Eat Itself, und Mike Stokes, vormals bei Bugweed Centipede, gegründet.

“Both more or less penniless, they drank in the same pub and were forced to buy their records at the cheapest place possible - car bootsales.”[1]

Es gab Gastauftritte von James Atkin, Mitglied der Indie-Band EMF.

Bentley Rhythm Aces Live-Drummer waren Keith York und Fuzz Townshend, mit denen March zuvor in Pop Will Eat Itself gespielt hatte.

BRA unterschrieben beim Brightoner Plattenlabel Skint und veröffentlichten 1997 ihr gleichnamiges Debütalbum Bentley Rhythm Ace, aus dem die beliebte Single Bentleys Gonna Sort You Out! hervorging.

Ein zweites Album, For Your Ears Only, wurde 2000 auf dem Label Parlophone veröffentlicht, war aber weniger beliebt. Eine weitere Single Madam, Your Carriage Awaits wurde veröffentlicht. Die Gruppe veröffentlichte daraufhin eine Doppel-CD namens FSUK3. Im Jahr 2004 veröffentlichten die Bentleys eine vier Songs umfassende Platte mit Sophia Lolley namens Angel Face.

Der Name der Gruppe bezieht sich wahrscheinlich auf die Rhythm Ace Linie der analogen Drumcomputer von Ace Tone, von denen einige von Bentley Pianos in Großbritannien umbenannt und vertrieben wurden.

Die Gruppe verkörpert die Big Beat-Ära. Unter Vertrag bei Skint Records, genossen sie kommerziellen Erfolg mit ihrer Musik, die in der Fernsehwerbung verwendet wurde und eine Underground-Fangemeinde hatte.

Die Gruppe löste sich auf im Jahr 2000, danach wurden lediglich gelegentlich DJ-Sets gespielt. Im Jahr 2016 gab es eine Wiedervereinigung des Duos. Es wurden auf Festivals in ganz Großbritannien Live-Sets gespielt und die Dezember-Tour von The Wonder Stuff unterstützt.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 BRA (UK: GoldGold)[2]
  • 2000 For Your Ears Only

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996 Bentleys Gonna Sort You Out!
  • 1996 Midlander (There Can Only Be One)
  • 1997 Bentleys Gonna Sort You Out! / Run on the Spot
  • 2000 Theme from Gutbuster
  • 2000 How'd I Do Dat???
  • 2004 Angel Face (mit Sophia Lolley)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NEWS ARCHIVE from the original BENTLEYRHYTHMACE.COM. Archiviert vom Original am 21. Oktober 2007; abgerufen am 4. Mai 2019 (englisch).
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK